Home Nach oben Artenverzeichnis Familien Bestimmung Exkursionen Hilfe

Gattung: Sternbergia (Sternbergie)

Zur Gattung gehören 8 Arten.

Blätter zur Blütezeit oder wenig später erscheinend
> 1


Photo und copyright Ernst Horak

Blätter zur Blütezeit fehlend, erst viel später erscheinend
> 2


Photo und copyright Jose Quiles Hoyo

 

1      Blätter zur Blütezeit oder wenig später erscheinend


Sternbergia lutea
(Gelbe Sternbergie)


Photo und copyright Ernst Horak

IX - X, Trockenmauern, Steinige Rasen
            auch Zierpflanze, die zum Verwildern neigt

Zu den Unterarten

Synonyme:
Herbst- Goldbecher
Amaryllis lutea L.; Oporanthus luteus (L.) Herb.; Sternbergia aurantiaca Dinsm.

English name:
Winter Daffodil, Yellow Autumn Crocus

Verbreitung:
Spain, Baleares, Sardinia, Sicily, Italy, former Yugoslavia, Albania, Greece, Crete, E-Aegaean Isl., 
Transcaucasus, Turkestan, Tajikistan, Tunisia, Turkey, European Turkey, Iran, Iraq, Israel
Eingebürgert in:
*France
Marocco, Algeria,
*USA, *Australia

 

 

 

Pflanze 8 - 12 cm


Photo und copyright Gisela Nikolopoulou

Perigonblätter breit (30 - 55 mm lang, 7 - 12 mm breit)
Staubfäden viel länger als die Staubbeutel


Photo und copyright Ernst Horak

Hypanthium 3 - 7 mm lang, Schaft 4 - 10 cm lang


Photo und copyright Jose Quiles Hoyo

Blätter 3 - 15 mm breit, glänzend grün, 
zur Blütezeit oder wenig später erscheinend

 

 

 

2      Blätter zur Blütezeit fehlend, erst viel später erscheinend

Perigonblätter schmal ( 2 - 5 mm)
> 3


Photo und copyright Jose Quiles Hoyo

Perigonblätter breit (11 - 33 mm)
> 4


Photo und copyright Alex Korakis

 

3     Perigonblätter schmal ( 2 - 5 mm)


Sternbergia colchicifolia
(Schmalblättrige Sternbergie)


Photo und copyright Jose Quiles Hoyo

IX - X, Steinige Rasen, Gebüsche
            Sierra Mariola

Synonyme:
Zeitlosenblütiger Goldkrokus
Sternbergia aetnensis, Sternbergia alexandrae
Sternbergia citrina, Amaryllis colchiciflora (Waldst. & Kit.) Ker-Gawl.; Amaryllis etnensis Raf.; Oporanthus citrinus Herb.; Oporanthus colchiciflorus (Waldst. & Kit.) Herb.; Amaryllis citrina,  Sternbergia colchiciflora var. dalmatica Herb.; Sternbergia dalmatica (Herb.) Herb.; Sternbergia etnensis (Raf.) Guss.; Sternbergia exscapa Tineo

Verbreitung:
France, Sicily, Italy, former Yugoslavia, Spain, Greece, 
Bulgaria, Hungary, Romania, Ukraine, Crimea, Algeria, Morocco, Tunisia, Transcaucasus, Turkey, European Turkey, Iran, Israel, Lebanon, Syria

 

 

 

Pflanze 5 - 10 cm
blüht im Herbst, im Frühjahr grün


Photo und copyright Jose Quiles Hoyo

Perigonblätter schmal (ca. 2 mm breit)

Hypanthium > 5 mm lang
Schaft zur Blütezeit unterirdisch


Photo und copyright Jose Quiles Hoyo

Blätter 2 - 5 mm breit, oft gedreht, zur Blütezeit fehlend, erst viel später erscheinend


Photo und copyright Jose Quiles Hoyo

 

 

4     Perigonblätter breit (11 - 33 mm)


Sternbergia clusiana
(Großblütige Sternbergie)


Photo und copyright Alex Korakis

IX - X, Steinige Rasen, Trockenmauern
            Mt. Karvouni, Samos

Synonyme:
Amaryllis clusiana Ker-Gawl.; Oporanthus clusianus (Ker-Gawl.) Herb.; Oporanthus macranthus J. Gay; Sternbergia grandiflora Boiss. ex Baker; Sternbergia latifolia Boiss. & Haussk. ex Baker; Sternbergia macrantha Gay ex Boiss.; Sternbergia sparffiordiana Dinsmore; Sternbergia stipitata Boiss. & Hausskn. ex Boiss.

Verbreitung:
Samos
Turkey, Iran, Iraq, Israel, Jordania, Lebanon, Syria

 

 

 

Pflanze 8 - 12 cm
blüht im Herbst, im Frühjahr grün

 

Perigonblätter breit (11 - 33 mm breit)
Hypanthium > 5 mm lang, Schaft zur Blütezeit unterirdisch

 

Blätter 8 - 16 mm breit, oft gedreht, zur Blütezeit fehlend, erst viel später erscheinend


Photo und copyright Alex Korakis