Home Nach oben Artenverzeichnis Familien Bestimmung Exkursionen Hilfe

Gattung: Asparagus (Spargel)

Zur Gattung gehören ca. 220 Arten.

Scheinblätter  (= Phyllokladien) blattartig, 
breiter als 20 mm
> 1


Photo und copyright Dr. Peter Schönfelder

Scheinblätter  (= Phyllokladien) nadelförmig,
schmaler als 2 mm
> 2

 

1     Scheinblätter  (= Phyllokladien) blattartig, breiter als 5 mm


Asparagus asparagoides
(Stechwinden- Spargel)


Photo und copyright Dr. Peter Schönfelder

IV - VII, Ruderalstellen, Zierpflanze
                

Synonyme:
Asparagus medeoloides, Medeola asparagoides, Myrsiphyllum asparagoides

English names:
Bridal creeper, Bridal-veil creeper, Gnarboola, Smilax asparagus

Verbreitung:
Im Mittelmeerraum als Zierpflanze kultiviert und in Sizilien und Portugal stellenweise verwildert
Eingebürgert in Süd- Kalifornien. In Australien ist die Art verwildert und gilt als problematisches Unkraut

Herkunft:
Tropisches Afrika

 

 

Bis 3 m großer kletternder Halbstrauch
Triebe gedreht, Scheinblätter werden teilweise abgeworfen

Blüten ca. 1 cm lang gestielt, in wenigblütigen Dolden

Perigonblätter grünlich- weiß, ca. 1 cm lang, 
im unteren Teil röhrig

Fruchtknoten gestielt, birnenförmig, in den Griffel, verschmälert, der so lang wie der Fruchtknoten ist, Narbe ausgebreitet, bewimpert

Staubblätter zusammengeneigt, Staubfäden am Grund mit 2 Zähnen, Staubbeutel rot

Beeren kugelförmig, rot, mit vielen Samen

Scheinblätter  (= Phyllokladien) blattartig,  4 cm lang und 2 cm breit, flach oder gefaltet, meist  mit drei deutlichen Blattadern auf jeder Seite, Blattrand glatt oder winzig gezähnelt

 

 

2     Scheinblätter  (= Phyllokladien) nadelförmig, schmaler als 2 mm

Triebe weißlich, mit bis zu 12 mm langen Dornen
> 3


Photo und copyright Jose Quiles Hoyo

Triebe ohne Stacheln
> 4

 

 

3     Sporn der Blätter stachelig, hart, > 5 mm lang


Asparagus albus
(Weißstängeliger Spargel)


Photo und copyright Jose Quiles Hoyo

VIII - X, Macchien, Garigues, Hecken
                

Synonyme:
Asparagopsis alba Kunth; Asparagus pallidus Salisb.

Verbreitung:
Baleares, Corsica, France, Portugal, Sardinia, Spain, Italy, Sicily, Algeria, Libya, Morocco, Tunisia

 

 

0,5 - 1 m großer, aufrechter Strauch
Zweige verholzt, weißlich, überhängend, glatt oder schwach gerillt


Photo und copyright Jose Quiles Hoyo

Blüten in 6 - 15- blütigen Dolden, 3 - 6 mm lang gestielt
Blüten mit 6 weißen Perigonblättern


Photo und copyright Jose Quiles Hoyo

Blätter zu kräftigen, abstehenden, 5 - 12 mm langen Dornen umgewandelt


Photo und copyright Jose Quiles Hoyo

Scheinblätter weich, in Büscheln zu 10 - 20, 
2 - 8 mm lang, 0,3 - 0,5 mm breit

Beeren zuerst rot, später schwarz werdend, 
4 - 7 mm im Durchmesser, mit 1 - 2 Samen

 

 

4     Triebe ohne Stacheln

Immergrüner kletternder Halbstrauch
Scheinblätter spitz, hart, stechend
> Scheinblätter spitz, hart

Aufrechtes sommergrünes Kraut
Scheinblätter weich, grün
>
Scheinblätter weich, grün