Home Nach oben Artenverzeichnis Familien Bestimmung Exkursionen Hilfe

Gattung: Aloe (Aloe)

Zur Gattung gehören über 500 Arten, die in Afrika und der Arabischen Halbinsel heimisch sind.

Alle in Europa wild vorkommenden Arten sind kultiviert oder aus Gärten entkommen. Im Mittelmeerraum werden zahlreiche Arten und Hybriden als Zierpflanzen gehalten, welche sich nur schwer bestimmen lassen: (siehe: Pflanzenbestimmungsforum). Exemplarisch habe ich die beiden am weitesten verbreiteten Arten herausgegriffen. Diese werden auch großflächig angebaut, da die Pflanzen in der Kosmetik- und Heilmittelindustrie Verwendung finden

Blüten gelb
> 1

Blüten rot
> 2


Photo und copyright Andrea Moro

 

1     Blüten gelb


Aloe vera
(Echte Aloe)

I - XII, Zier- und Kulturpflanze
           
Lerici, Strandpromennade

Synonyme:
Aloe barbadensis Mill.; Aloe barbadensis var. chinensis Haw.; Aloe chinensis (Haw.) Baker; Aloe elongata Murr.; Aloe flava Pers.; Aloe indica Royle; Aloe lanzae Tod.; Aloe littoralis J.König ex Baker; Aloe maculata Forssk.; Aloe perfoliata var. barbadensis (Mill.) Ait.; Aloe perfoliata var. vera L.; Aloe rubescens DC.; Aloe variegata Forssk.; Aloe vera var. chinensis (Haw.) A. Berger; Aloe vera var. lanzae Baker; Aloe vera var. littoralis Koen. ex Baker; Aloe vera var. wratislaviensis Kostecka-Madalska; Aloe vulgaris Lam.

English name:
True Aloe, Chinese Aloe, Indian Aloe, Barbados Aloe, Burn Aloe, First Aid Plant

Weltweite Verbreitung:
Origin uncertain

Eingebürgert in:
*Portugal, *Spain, *France, *Italy, *Sicily, *Greece, *Crete, *E-Aegaean Isl.
*Madeira, *Canary Islands, *Cape Verde
*Morocco, *Mauritania,* Egypt, *Sudan

Widely cultivated!

Anwendung:
Das Gel in den Blättern wird als "Erste-Hilfe-Pflanze" bei kleinen Schnittwunden aufgetragen. In Sri Lanka wurden uns die Blätter der Pflanze als Wundermittel gegen Sonnenbrand angepriesen. Auch zur Nachbehandlung von Verätzungen durch Säuren oder Laugen ist das Gel hilfreich. Nachweislich wirkt es entzündungshemmend und antibakteriell. Weiterhin wird das Gel zu kosmetischen Zwecken verwendet, da es die Haut pflegt und evt. auch zur Erneuerung von Zellen beiträgt


 

 

 

Pflanze 60 - 90 cm groß
Blüten in vielblütigen Trauben

Perigon gelb, röhrig, im unteren Teil verwachsen
Staubblätter 3 - 5 mm länger als die Perigonröhre

Alle Blätter grundständig, 50 - 60 cm lang, ca. 7 cm breit, sukkulent
graugrün, in der Sonne oft rötlich, am Rand im Abstand von 1 - 2 cm mit Zähnen,
auf der Fläche glatt

 

 

2     Blüten rot


Aloe arborescens
(Baum- Aloe)


Photo und copyright Andrea Moro

I - XII, Zier- und Kulturpflanze
            
Botanischer Garten Barcelona

Synonyme:
Aloe arborea Medic.; Aloe frutescens Salm-Dyck; Aloe fruticosa Lam.; Aloe fulgens Tod.; Aloe mutabilis Pillans; Aloe natalensis Wood & Evans ex Wood; Aloe perfoliata Meyen; Aloe perfoliata var. arborescens (Mill.) Aiton; Aloe x principis (Haw.) Stearn; Aloe salm-dyckiana Schultes & Schultes f.; Aloe salm-dyckiana var. fulgens (Tod.) A.Berger; Aloe sigmoidea Baker; Catevala arborescens (Mill.) Medik.; Pachidendron principis Haw.

English name:
Krantz Aloe, Candelabra Aloe

Weltweite Verbreitung:
Transvaal, Oranje Free State, Natal, Cape, Swaziland, Malawi, Mozambique, Zimbabwe

Eingebürgert in:
*Portugal, *Spain, *France, 
*Madeira, *Canary Isl., 
*Australia, *Java, *Marshall Isl. (*Jaluit), *Palau Isl., *Algeria, *Morocco, *Tunisia, *Korea, *Mexico

Anwendung:
Heilpflanze zur Krebsbehandlung


 

 

 

Pflanze 60 - 300 cm groß
Blüten in vielblütigen, meist unverzweigten Trauben


Photo und copyright Andrea Moro

Ältere Pflanzen bilden Stämme und verzweigen sich; die Stämme können bis zu 30 cm dick werden und sind im unteren Teil von toten Blättern umgeben


Photo und copyright Andrea Moro

Perigon rot, röhrig, bis 4 cm lang, die äußeren Perigonblätter sind nicht verwachsen
Staubblätter 3 - 5 mm länger als die Perigonröhre


Photo und copyright Andrea Moro

Alle Blätter grundständig, 50 - 60 cm lang, ca. 7 cm breit, sukkulent, graugrün, 


Photo und copyright Andrea Moro

Blätter am Rand im Abstand von 1 - 2 cm mit Zähnen, 
die in Richtung Blattspitze gebogen sind


Photo und copyright Andrea Moro