Home Nach oben Artenverzeichnis Familien Bestimmung Exkursionen Hilfe

Gattung: Dingel (Limodorum)

Zur Gattung gehören 3 Arten.
In den Schlüsseln sind 2 Arten und 3 Unterarten. Die 3. Art (Limodorum rubriflorum) kommt in der Türkei vor.

Sporn 10 - 26 mm lang
> 1


Photo und copyright Jose Quiles Hoyo

Sporn 1 - 6 mm lang
> 2


Photo und copyright Paulo Araujo

 

1      Sporn 10 - 26 mm lang


 Limodorum abortivum
(Violetter Dingel)


Photo und copyright Michael Hassler

V - VI, Laubwälder
             NSG Ebnet, Kaiserstuhl (26.05.2012) nicht blühend
             Hammelburg, Saaletal

Hauptverbreitungsgebiet:
Mittelmeerraum (Gardasee, Südfrankreich)

Synonyme:
Orchis abortiva L. 

English name:
Violet Limodore

Nom francais:

Nome italiano:
Limodoro fiordilegno

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland, 
Portugal, Spain, Baleares, France, Corsica, Sardinia, Sicily, Italy, former Yugoslavia, Albania, Greece, Kyklades, Crete, 
Hungary, Belgium, Bulgaria, Gavdos Isl., former Czechoslovakia,  Luxemburg, Romania, Crimea, European Turkey, Morocco, Algeria, Tunisia, Israel, Palestine, Jordania, Lebanon, Syria, Cyprus, asiatic Turkey, NE-Iraq, Iran, SW-Caucasus, Transcaucasus

Limodormum abortivum var. rubrum: Blüten rötlich


Photo und copyright Michael Hassler

 

 

 

 

Ganze Pflanze violett
20 - 80 cm groß


Photo und copyright Marco Klüber

Blütenstand 5 - 20- blütig


Photo und copyright Marco Klüber

Blüten mit 10 - 26 mm langem Sporn, Blütenstiel gedreht


Photo und copyright Marco Klüber

Blüten mit abstehenden Sepalen


Photo und copyright Marco Klüber

 


Photo und copyright Jose Quiles Hoyo

Lippe gegliedert


Photo und copyright Marco Klüber

Pflanze nur mit scheidigen Schuppenblättern


Photo und copyright Günther Blaich

Pflanze vor dem Aufblühen

 

 

2     Sporn 1 - 3 mm lang


 Limodorum trabutianum
(Trabuts Dingel)


Photo und copyright Jose Quiles Hoyo

V - VI, Eichenwälder
             L'Alt Maestrat, Castellon

Zu den Unterarten

Synonyme:
Centrosis trabutiana (Batt.) Sampaio; Limodorum abortivum var. trabutianum (Batt.) C. Raynaud; Limodorum lusitanicum Guimaraes; incl. Limodorum trabutianum var. brulloi

English name:
Trabut's Limodore

Nom francais:
Limodore de Trabut

Nome italiano: 
Fior di legna trabuziano

Weltweite Verbreitung:
Portugal, Spain, Baleares, France, Sardinia, Sicily, Italy (Toscana, Umrien, Latium), 
Algeria, Morocco, Tunisia

Benannt nach Louis Charles Trabut (1853 - 1929), französischer Arzt und Botaniker in Nordafrika

 

Ganze Pflanze violett
30 - 60 cm groß, Stängel nur mit scheidigen Schuppenblättern


Photo und copyright Paulo Araujo

Blütenstand 10 - 25 cm lang, 5 - 20- blütig


Photo und copyright Paulo Araujo

Blüten mit 1 - 6 mm langem Sporn

  
Photo und copyright Jose Quiles Hoyo

Lippe gegliedert oder ungegliedert


Photo und copyright Paulo Araujo

Tragblätter 15 - 40 mm so lang oder länger wie der Fruchtknoten


Photo und copyright Paulo Araujo