Home Nach oben Artenverzeichnis Familien Bestimmung Exkursionen Hilfe

Gattung: Pallenis (Sternauge)

Zur Gattung gehören 6 Arten.

Äußere Hüllblätter dornspitzig
> 1


Photo und copyright Michael Hassler

Äußere Hüllblätter nicht dornspitzig
> 2


Photo und copyright Andrea Moro

 

1     Äußere Hüllblätter dornspitzig


Pallenis spinosa
(Stechendes Sternauge)

VI - VIII, Ruderalstellen
                
Imperia, Villa Giada (Italien)
                 Sestri Levante, Italien (26.05.2015)
                 Georgiopoulos, Kreta (14.05.2016)

Synonyme:
Asteriscus spinosus
Athalmum spinosum Kuntze; Bubonium spinosum Hill; Buphthalmum spinosum L.;

English name:
Spiny Fleabane, Spiny Golden Wort, Spiny Starwort

Nome italiano: 
Asterisco spinoso

Nom francais:
Pallénis épineux

Weltweite Verbreitung:
Portugal, Spain, Baleares, France, Corsica, Sardinia, Sicily, Italy, former Yugoslavia, Albania, Greece, Crete, Greek Aegaean Isl., 
Bulgaria, Russia, Turkey, Malta, European Turkey, Canary Isl., Morocco, Algeria, Tunisia, Libya, Turkestan, Turkey, Cyprus, Egypt, Iran, Iraq, Israel, Jordania, Lebanon, Syria
*South Australia, 

 

 

Pflanze 30 - 60 cm groß

Köpfchen mit 1 - 3 Reihen goldgelben Zungenblüten
Zungenblüten vorne 3- zähnig, meist kürzer als das Auge aus Röhrenblüten


Photo und copyright Michael Hassler

Hüllblätter und  Stängel dicht langhaarig

Äußere Hüllblätter blattartig, 2 - 4 cm lang, viel länger als das Köpfchen, dornspitzig

Pappus aus haarförmig zerschlitzten Schuppen

Blätter mit öhrchenförmigem Grund halbstängelumfassend, dicht langhaarig

 

 

2      Äußere Hüllblätter nicht dornspitzig, wenig länger als die Zungenblüten


Pallenis maritima
(Küsten- Sternauge)


Photo und copyright Jose Quiles Hoyo

VIII - IX, Küstenfelsen
                 Botanischer Garten Barcelona

Synonyme:
Dukatenblume
Küsten- Strandstern
Ausdauernder Strandstern
Asteriscus maritimus
Asteriscus brachiatus Jord. & Fourr.; Asteriscus littoralis Jord. & Fourr.; Nauplius maritimus Cass.; Asteriscus mauritanicus Jord. & Fourr.; Bubonium maritimum Hill; Buphthalmum crassifolium Rafin.; Buphthalmum maritimum L.; Buphthalmum sessile Mill.; Odontospermum maritimum (L.) Sch. Bip.;

English name:
Sea Daisy

Nome italiano: 
Asterisco marittimo

Nom francais:
Astérolide maritime

Weltweite Verbreitung:
Portugal, Spain, Baleares, Gibraltar, France, Corsica, Sardinia, Sicily, Italy, Greece, 
England, France, Morocco, Algeria, Tunisia

 

 

Pflanze 5 - 40 cm groß
rauborstig behaart, verzweigt, verholzend


Photo und copyright Franck Le Driant

Zungenblüten vorne 3- zähnig, 
bei voll aufgeblühten Köpfchen länger als das Auge aus Röhrenblüten


Photo und copyright Franck Le Driant

Köpfchen 3 - 3,5 cm im Durchmesser, äußere Hüllblätter löffelförmig, vorne stumpf, 
nicht dornspitzig, wenig länger als die Zungenblüten


Photo und copyright Andrea Moro

Blätter bucklig- borstig rau behaart, löffelförmig, 1- nervig


Photo und copyright Andrea Moro