Home Nach oben Artenverzeichnis Familien Bestimmung Exkursionen Hilfe

Gattung: Moltkia (Moltkie)

Zur Gattung gehören ca. 6 Arten.
Früher wurde auch Paramoltkia doerfleri zur Gattung Moltkia gestellt

Blätter 10 - 50 mm lang, 1 - 6 mm breit
Staubblätter weit aus der Krone ragend
> 1


Photo und copyright Michael Hassler

Blätter 50 - 150 mm lang, 1 - 3 mm breit
Staubblätter in die Kronröhre eingeschlossen
> 2


Photo und copyright Andrea Moro

 

1      Blätter 10 - 50 mm lang, 1 - 6 mm breit, Staubblätter weit aus der Krone ragend


Moltkia petrae
 (Felsen- Moltkie)


Photo und copyright Michael Hassler

VI - VIII, Felsen, Zierpflanze
                 Botanischer Garten München

Synonyme:
Echium petraeum Tratt.; Moltkia petraea Boiss.; Echium rosmarinifolium Schrank ex Steud.; Lithospermum petraeum A. DC.; Lithospermum rosmarinifolium Reichb.

Weltweite Verbreitung:
former Yugoslavia, Albania, Greece

Gärtnerisch wird häufig der Bastard Moltkia petrae x Moltkia suffruticosa (= Moltkia x intermedia) genutzt.


Photo und copyright Michael Hassler
Moltkia x intermedia

 

 

Pflanze 20 - 40 cm groß
Kissen bildend, am Grund verholzt


Photo und copyright Michael Hassler

Blütenstände +/- einseitig, kurz und dicht
Stängel dicht weißlich, angedrückt behaart


Photo und copyright Michael Hassler

Blüten glockig, blau, 6 - 10 mm lang, in der Knospe rosa bis lila, Staubblätter herausragend, deutlich länger wie die Krone, Staubbeutel viel kürzer als die Staubfäden


Photo und copyright Michael Hassler

Kelch 4 mm lang, bleibend


Photo und copyright Michael Hassler

Blätter 10 - 50 mm lang, 1 - 6 mm breit
oberseits grün, schwach angedrückt behaart, unterseits dicht weißseidig behaart


Photo und copyright Michael Hassler

 

 

2     Blätter 50 - 150 mm lang, 1 - 3 mm breit, Staubblätter in die Kronröhre eingeschlossen


Moltkia suffruticosa
 (Italienische Moltkie)


Photo und copyright Andrea Moro

VII - I X, Felsen
                Belluno, Monte Faverghera, Giardino botanico delle Alpi Orientali

Synonyme:
Strauchige Moltkie
Lithospermum suffruticosum (L.) A. Kerner; Pulmonaria suffruticosa L.; Lithodora graminifolia Griseb.; Gymnoleima graminifolium Decne.; Lithospermum graminifolium Viv.; Lithospermum fruticosum Vitm.; Moltkia graminifolia Nym.; Pulmonaria suffruticosa L.

Nome italiano: 
Erba perla rupestre

Weltweite Verbreitung:
Italy (Venezien, Toscana)

Gärtnerisch wird häufig der Bastard Moltkia petrae x Moltkia suffruticosa (= Moltkia x intermedia) genutzt:


Photo und copyright Michael Hassler
Moltkia x intermedia

 

 

 

Pflanze 30 - 40 cm groß
mit nichtblühenden und etwas höheren blühenden Stängeln


Photo und copyright Andrea Moro

Blütenstände +/- einseitig, kurz und dicht


Photo und copyright Andrea Moro

Blüten glockig, blau, 13 - 16 mm lang, Staubblätter ca. so lang wie die Krone, meist nicht herausragend, Staubbeutel ca. so lang wie die Staubfäden


Photo und copyright Andrea Moro

Kelch 5 - 6 mm lang, borstig behaart, bleibend
Früchte geschnäbelt


Photo und copyright Andrea Moro

Blätter linealisch, 50 - 150 mm lang, 1 - 3 mm breit, oberseits grün, schwach angedrückt behaart, unterseits dicht weißseidig behaart


Photo und copyright Andrea Moro