Home Nach oben Artenverzeichnis Familien Bestimmung Exkursionen Hilfe

Gattung: Lungenkraut (Pulmonaria)

Zur Gattung gehören 18 Arten.
In den Schlüsseln sind 17 Arten und 2 Unterarten.

Kronblätter zur Blütezeit ziegelrot
erst beim Verblühen violett werdend
> 1

Kronblätter zur Blütezeit braunrot
Endemit der Peloponnes
> 2


Photo und copyright Georgios Zarkos

Kronblätter zur Blütezeit blau, rosa oder violett
frisch erblühte Blüten oft rosa
> 3

                                                                                                  

1    Kronblätter zur Blütezeit ziegelrot


Pulmonaria rubra
(Rotes Lungenkraut)

III - V, Gehölzgruppen, Zierpflanze
             Botanischer Garten Augsburg
             Illertissen, Staudengärtnerei Gaißmayer

Synonyme:
Keine

English name:
Red Lungwort

Verbreitung in Deutschland:
Gelegentlich verwilderte Zierpflanze 

Gefährdung in Deutschland:
Nicht anwendbar

Weltweite Verbreitung:
Albania, former Yugoslavia, Greece 
Bulgaria, Romania, Russia

Viele Sorten:
'Rachel Vernie': Blattrand weiß

 

 

 

 

 

 

Pflanze 10 - 30 cm groß

Alle Blüten ziegelrot, erst bei Verblühen violett werdend 

Stängel klebrig-borstig

Stängelblätter ohne Stachelhöcker
Blattoberseite mit langen und kurzen Borsten

Grundblätter abrupt in den Stiel übergehend, gefleckt oder ungefleckt

Blattoberseite mit locker stehenden langen und kurzen Borstenhaaren

Blattunterseite locker borstig behaart

 

 

2        Kronblätter zur Blütezeit braunrot, Endemit der Peloponnes


Pulmonaria cesatiana
(Cesati- Lungenkraut)


Photo und copyright Georgios Zarkos

III - V, Wälder, Schuttflächen
             Kamarovrisi, Peloponnes (Griechenland)

Synonyme:
Nonea cesatiana (Fenzl & Friedrichsthal) Greuter & Burdet, Anchusa cesatiana Fenzl & Friedrichsthal; Paraskevia cesatiana (Fenzl & Friedrichsthal) W. Sauer & G. Sauer; Pulmonaria auriculata (Boiss.) Halácsy; 
Die Pflanze wird in "Vascular Plants of Greece - an annotated checklist" als Pulmonaria cesatiana (Fenzl & Friedr.) Selvi, Bigazzi, Hilger & Papini bezeichnet. 

Weltweite Verbreitung:
Endemit der Peloponnes im Kyllini-Massiv, Chelmos und Taygetos - auf 1000 - 1400m

Gute Beschreibung in:
"Paraskevia, eine endemische Gattung in Griechenland" von Sauer/Sauer

Namensgebung:
Benannt nach Vinzenzo Cesati (1806 - 1883)

 

 

 

 

 

 

 

 

Pflanze 10 - 30 cm groß


Photo und copyright Georgios Zarkos

Alle Blüten braunrot, ohne Schlundschuppen, homostyl, Haarkranz schwarz, Staubblätter schwarzbraun, zwischen dem Haarkranz ansetzend


Photo und copyright Georgios Zarkos

Kelch ca. zu 1/3 geteilt, Kelchzähne schmal dreieckig- lanzettlich


Photo und copyright Georgios Zarkos

Klausen runzlig, mit matter Oberfläche, hell

Blattoberseite goldgelben Drüsenhaaren und langen und kurzen Borstenhaaren, 
die längsten auf breit säulenförmigem Basalhöckern

Grundblätter groß, deutlich gestielt, mit den Blüten erscheinend, nicht gefleckt


Photo und copyright Georgios Zarkos

Pflanze mit bis zu 50 cm langer Pfahlwurzel

 

 

 

3       Kronblätter zu Blütezeit blau, violett oder knospend rot

Grundblätter scharf gegen den Stiel abgesetzt, Blattspreite gestutzt oder herzförmig
Blätter mit Stachelhöckern
> Pulmonaria officinalis agg

      

Grundblätter abrupt oder allmählich in die Spreite übergehend
Blätter ohne Stachelhöcker
> Grundblätter ohne Stachelhöcker