Home Nach oben Artenverzeichnis Familien Bestimmung Exkursionen Hilfe

Gattung: Zaunwinde (Calystegia)

Zur Gattung gehören ca. 26 Arten.
In den Schlüsseln sind 4 Arten und 2 Unterarten enthalten.

Pflanze liegend, auf Dünensand
Blätter klein (1 - 3 cm), doppelt so breit wie lang
> 1


Photo und copyright Andrea Moro

Pflanze windend
Blätter größer, meist länger als breit
> 2

 

1       Pflanze liegend, Blätter doppelt so breit wie lang


Calystegia soldanella
(Strand- Zaunwinde)


Photo und copyright Michael Hassler

VII - VIII, Dünen, in Frankreich zur Dünenbefestigung
                   Borkum, Norderney
                   Sete (Frankreich), Günther Blaich 4.6.2009

Synonyme:
Convolvulus soldanella

English name:
Seashore False Bindweed

Nom francais:
Liseron des dunes

Nome italiano: 
Vilucchio marittimo

Verbreitung in Deutschland:
Selten Nordseeküsten (vor allem ostfriesische Inseln) 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: 1 (vom Aussterben bedroht), Niedersachsen: 1 (vom Aussterben bedroht), Schleswig-Holstein: 1 (vom Aussterben bedroht) 

Weltweite Verbreitung:
Germany, 
Portugal, Spain, Baleares, France, Corsica, Italy, Sardinia, Sicily, former Yugoslavia, Albania, Greece, Crete, E-Aegaean Isl., 
Belgium, England, Bulgaria,Denmark, Ireland, Netherlands,Crimea, Russia, Caucasus / Transcaucasus, Russian Far East, Queensland, New South Wales, Victoria, Tasmania, Taiwan, Algeria, Morocco, Tunisia, ?Libya, Galapagos Isl., New Zealand, widespread, coastal, *Cape, Fujian, Hebei, Jiangsu, Liaoning, Shandong, Taiwan, Zhejiang, Japan, Kuril Isl., Ryukyu Isl., Korea, Africa, Asia, Australia, South America, Argentina, Uruguay, Chile, *New Caledonia, Lord Howe Isl., Norfolk Isl., Austral Isl. (Rapa Iti), *Tristan da Cunha, Turkey, European Turkey, Israel, Azores, Madeira, USA, Canada

 

 

 

 

Pflanze 10 - 50 cm, auf dem Dünensand liegend


Photo und copyright Andrea Moro

Krone rosa, mit 5 weißen Streifen


Photo und copyright Andrea Moro

Narbenlappen groß, flach


Photo und copyright Günther Blaich

Vorblätter eiförmig, sich deckend


Photo und copyright Andrea Moro

Blätter klein (1 - 3 cm), fleischig, nierenförmig, blaugrün
ca. doppelt so breit wie lang


Photo und copyright Andrea Moro

 

 

2     Pflanze windend, Blätter größer, meist länger als breit

Vorblätter hüllen den kaum bauchigen Kelch nicht vollständig ein
die Ränder der Vorblätter decken sich nicht
> 3

Vorblätter hüllen den bauchig aufgeblasenen Kelch vollständig ein
die Ränder der Vorblätter decken sich
> 4


Photo und copyright Alexander Mrkvicka

                                          

3      Vorblätter hüllen den Kelch nicht vollständig ein        


Calystegia sepium
(Echte Zaunwinde)

VI - IX, Gebüsche, Wälder, Röhrichte
             
verbreitet z.B.
              Radweg zur Feuerbachstr

Zu den Unterarten

Synonyme:
Convolvulus sepium L. 

English name:
Hedge False Bindweed

Nom francais:
Liseron des haies

Nome italiano: 
Vilucchio bianco

Verbreitung in Deutschland:
Flächendeckend verbreitet und meist häufig 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, Baden-Württemberg: nicht gefährdet, Bayern: nicht gefährdet, Berlin: nicht gefährdet, Brandenburg: nicht gefährdet, Hamburg: nicht gefährdet, Hessen: nicht gefährdet, Mecklenburg-Vorpommern: nicht gefährdet, Niedersachsen: nicht gefährdet, Nordrhein-Westfalen: nicht gefährdet, Rheinland-Pfalz: nicht gefährdet, Saarland: nicht gefährdet, Sachsen: nicht gefährdet, Sachsen-Anhalt: nicht gefährdet, Schleswig-Holstein: nicht gefährdet, Thüringen: nicht gefährdet 

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland, 
Portugal, Spain, Baleares, France, Corsica, Italy, Sardinia, Sicily, former Yugoslavia, Albania, Greece, Crete, E-Aegaean Isl.,
Belgium, England, Bulgaria, former Czechoslovakia, Denmark, Finland, Ireland, Netherlands, Hungary, Malta, Norway, Poland, Romania, Scandinavia, Sweden, Crimea, Baltic States, European Russia, Ukraine, Caucasus / Transcaucasus, Siberia, Russian Far East, C-Asia, Japan, Kuril Isl., Southern Australia, New South Wales, Victoria, Tasmania, Algeria, Morocco, Tunisia, Chile, Argentina, New Zealand, Turkey, Cyprus,  European Turkey, Iran, Israel, Jordania, Lebanon, Syria, Afghanistan, Azores, Madeira,

Eingebürgert in:
*Cape, *New Caledonia, *Tristan da Cunha,  *Alaska, *USA, *Peru

 

 

Pflanze windend, 1 - 3 m lang

Krone meist weiß, 5 - 7 cm groß

seltener rosa mit 5 weißen Streifen


Photo und copyright Julia Kruse

Narbenlappen groß, flach, 5 Staubblätter

Vorblätter hüllen den Kelch nicht vollständig ein, die Ränder der Vorblätter decken sich nicht

Stängel windend, Frucht eine rundliche Kapsel

Blätter herzförmig 

bis dreieckig

 

 

4       Vorblätter hüllen den Kelch vollständig ein

Blüten weiß
> 5


Photo und copyright Alexander Mrkvicka

Blüten rosa
> 6


Photo und copyright Julia Kruse

 

5       Blüten weiß


Calystegia silvatica
(Wald- Zaunwinde)


Photo und copyright Alexander Mrkvicka

VI - IX, Ruderalstellen
              Leipzig

Synonyme:
Calystegia sylvatica
Calystegia sepium ssp. silvatica (Kit.) Batt., Calystegia silvestris Roem. & Schult., nom. illeg., Convolvulus silvaticus Kit., Convolvulus silvestris Willd., nom. illeg. 

English name:
Shortstalk False Bindweed

Nom francais:
Liseron des forêts

Nome italiano:
Vilucchio maggiore

Verbreitung in Deutschland:
In Deutschland an wenigen Stellen eingebürgert

Gefährdung in Deutschland:
Nicht anwendbar

Weltweite Verbreitung:
Spain, Baleares, France, ?Corsica, Italy, Sardinia, Sicily, former Yugoslavia, Albania, Greece, ?Crete, E-Aegaean Isl., 
Bulgaria, Romania, Crimea, Malta, Russia, Caucasus / Transcaucasus, Tunisia, Algeria, Morocco, Turkey, European Turkey, Iran, Lebanon, 

Eingebürgert in:
*Germany, *Switzerland, 
*Portugal, 
*England, *Ireland, 
*Australia, *Tasmania, *New Zealand, *USA

 

 

 

Pflanze windend, 1 - 3 m lang
vollständig kahl


Photo und copyright Alexander Mrkvicka

Krone reinweiß, 6 - 8 cm groß


Photo und copyright Alexander Mrkvicka

Kelchblätter werden von den 2 bauchig aufgetriebenen Vorblättern vollständig eingehüllt


Photo und copyright Alexander Mrkvicka

Blätter herzförmig bis dreieckig


Photo und copyright Alexander Mrkvicka

 

 

6      Blüten rosa


Calystegia pulchra
(Schöne Zaunwinde)


Photo und copyright Julia Kruse

VI - IX, Ruderalstellen
             
Giengen
              Kempten

Synonyme:
Calystegia silvatica ssp pulchra
Calystegia sepium ssp. pulchra (Brummitt & Heyw.) Tutin, nom. inval.,  Convolvulus pubescens (Lindl.) Thell. non Russel, Convolvulus pulcher (Brummitt & Heyw.) Oberd. non (Blume) D. Dietrich 1839, nom. inval., Convolvulus dahuricus auct. 

English name:
Hairy False Bindweed

Nom francais:
Liseron élégant

Nome italiano:
Convolvolo grazioso

Verbreitung in Deutschland:
Im Allgäu in Gebieten mit mildem Klima eingebürgert.
Norden und Mitte sehr zerstreut

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, Baden-Württemberg: mit Einbürgerungstendenz?, Bayern: unbeständig, Berlin: unbeständig, Brandenburg: unbeständig, Hamburg: R (sehr selten), Hessen: nicht gefährdet, Mecklenburg-Vorpommern: nicht gefährdet, Niedersachsen: unbeständig, Nordrhein-Westfalen: nicht gefährdet, Saarland: nicht gefährdet, Sachsen: nicht gefährdet, Sachsen-Anhalt: unbeständig, Schleswig-Holstein: 4 (potentiell gefährdet), Thüringen: nicht gefährdet 

Weltweite Verbreitung:
Herkunft unbekannt

Eingebürgert in:
*Austria, *Germany,*Switzerland
*France, 
*Belgium, *England, *former Czechoslovakia, *Denmark, *Ireland, *Netherlands, *Poland, *Sweden

 


 

Pflanze windend, 1 - 3 m lang


Photo und copyright Julia Kruse

Krone rosa mit 5 weißen Streifen, 5 - 7 cm groß


Photo und copyright Julia Kruse

Kelchblätter werden von den zwei bauchig aufgetriebenen
 Vorblättern vollständig eingehüllt


Photo und copyright Julia Kruse

5 Staubblätter, Staubfäden am Grund behaart


Photo und copyright Julia Kruse

Blütenstiele, Blattstiele evt. Stängel +/- behaart

 

Blätter herzförmig bis dreieckig


Photo und copyright Julia Kruse