Home Nach oben Artenverzeichnis Familien Bestimmung Exkursionen Hilfe

Teucrium - Blätter fiederteilig, mit eiförmigen Abschnitten

Blüten rot
> 1

Blüten weiß
> 2


Photo und copyright Martinez Lopez Pedro

 

1     Blüten rot


Teucrium botrys
(Trauben- Gamander)

VII- IX, Fels- und Schotterfluren
               Ofnet- Höhlen
               NSG Goldberg
               Eselsburger Tal, 1. Felsen

Synonyme:
Botrys chamaedryoides Fourr.; Chamaedrys botrys (L.) Moench; Chamaedrys laciniata Gray; Monochilon bipinnatifidus Dulac; Scorodonia botrys (L.) Ser.; Teucrium alpinum L.; Teucrium botrydium St. Lag.; Teucrium botrys f. albiflorum Socorro & Aroza; Teucrium chamaedryoides (Fourr.) Bubani; Teucrium collinum Salisb.; Trixago botrys (L.) Raf.

English name:
Cut-Leaved Germander

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland,
Spain, Baleares, France, Italy, former Yugoslavia, 
Belgium, S-England, ?Bulgaria, former Czechoslovakia, Netherlands, Hungary, S-Poland, Romania, Ukraine, Morocco, 

Eingebürgert in:
*USA, *Canada

 

 

 

Pflanze 10 - 30 cm groß

Krone hellrot, Seitenlappen der Unterlippe kurz
Oberlippe zu dreickigen Ausbuchtungen hinter den Seitenlappen der Unterlippe reduziert

Unterlippe mit weißem Mal
Kelch unten mit großer Aussackung

Stängel drüsig- flaumig, stumpf vierkantig

Blätter fiederteilig

mit eingesenktem Mittelnerv

 

Blätter Ende März

 

 

2      Blüten weiß


Teucrium campanulatum
(Glockenblütiger Gamander)


Photo und copyright Martinez Lopez Pedro

V- VI, Zeitweise austrockende Teiche, Waldränder (0 - 800 m)
            Monte Arabi, Yecla, Murcia, Spanien (Pedro Martinez Lopez 28.06.2017)

Synonyme:
Melosmon campanulatum (L.) Raf.; Teucrium diversiflorum Moench

Nome italiano:
Camedrio campanulato

Weltweite Verbreitung:
Spain, Baleares, Sicily, Italy (Apulien)
Madeira, Algeria, Morocco, Tunisia, Libya

 

 

Pflanze 10 - 40 cm groß
aufrecht oder niederliegend


Photo und copyright Pedro Martinez Lopez

Blütenstände 10 - 15 cm lang, mit 10 - 20 Scheinquirlen, welche 2 - 4- blütig sind


Photo und copyright Martinez Lopez Pedro

Hochblätter blattähnlich, länger als die Blüten


Photo und copyright Martinez Lopez Pedro

Krone weißlich, im Schlund rosa, Seitenlappen der Unterlippe kurz
Oberlippe zu dreieckigen Ausbuchtungen hinter den Seitenlappen der Unterlippe reduziert,
Staubblätter kaum aus der Blüte ragend


Photo und copyright Martinez Lopez Pedro

Kelch glockig, ohne Aussackung, kaum kürzer als die Krone
Kelchzähne spitz, dornig, 1 - 2 mal so lang wie die Kelchröhre


Photo und copyright Martinez Lopez Pedro

Stängel krautig, jung mit einigen Haaren später +/- kahl
Früchte in 4 Klausen zerfallend


Photo und copyright Martinez Lopez Pedro

Blätter fiederteilig, 10 - 20 mm lang, mit länglich eiförmigen Abschnitten


Photo und copyright Martinez Lopez Pedro