Home Nach oben Artenverzeichnis Familien Bestimmung Exkursionen Hilfe

Gattung:  Althaea (Eibisch)

Zur Gattung gehören ca. 12 Arten.

Blätter handförmig gespalten, mit 3 - 5 Abschnitten
> 1

Blätter ungeteilt oder 3 - 5 lappig
> 2

 

1     Blätter handförmig gespalten, mit 3 - 5 Abschnitten


Althaea cannabina
(Hanfblättriger Eibisch)

VII - IX, Zierpflanze, Moore, Ufer
                Ilertissen, Staudengärtnerei Gaißmayer
                Botanischer Garten Regensburg

Synonyme:
Althaea kotschyi Boiss.; 
Althaea narbonensis Cav.

English name:
Palm-leaf Marshmallow

Verbreitung in Deutschland:
Nur als Zierpflanze

Gefährdung in Deutschland:
Nicht anwendbar

Weltweite Verbreitung:
Portugal, Spain, France, Sardinia, Sicily, Italy, former Yugoslavia, Albania, Greece,  
former Czechoslovakia, Hungary, Romania, Bulgaria, Crimea, ?Algeria, Ukraine, Caucasus / Transcaucasus, C-Asia, Turkestan, Turkey, European Turkey, Iran, Iraq, Lebanon, Syria, Afghanistan, Pakistan, *USA

 

 

Pflanze 40 - 200 cm groß

Kronblätter rosa, Staubblätter rosaviolett

Außenkelch im unteren Teil verwachsen

Teilfrüchte kahl

Blätter handförmig gespalten, mit 3 - 5 Abschnitten

Stängel und Blätter ausschließlich mit Sternhaaren

 

 

2      Blätter ungeteilt oder 3 - 5 lappig

Staubblätter rosaviolett
Kelch und Stängel we
ich behaart
> 3

Staubblätter weißlich
Kelch und Stängel rau behaart
> 4


Photo und copyright Jean Tosti

                                          

3     Kelch und Stängel weich behaart 


Althaea officinalis
(Echter Eibisch)

VII - IX, Gräben, nasse Weiden, Heilpflanze
               Apothekergarten Jaud, Günzburg
               BG Ulm
               Lauingen, Garten BZU
               Graben bei Grado, Italien

Synonyme:
Arznei- Eibisch
Heilwurz, Weiße Malve, Sumpfmalve, Adewurz, Schleimwurzel
Althaea balearica J. J. Rodr.; Althaea micrantha Borbás; Althaea officinalis ssp. micrantha J. Dostál; Althaea officinalis ssp. pseudoarmeniaca (Polgar) Karpati ex Soo; Althaea officinalis var. pseudoarmeniaca Polgar; Althaea pulchra Klotzsch; Althaea sublobata Stokes; Althaea taurinensis DC.; Althaea villosa Blatter; Althaea villosoides Blatter; Malva althaea E. H. L. Krause; Malva maritima Salisb.; Malva officinalis Schimp. & Spenn.

English name:
Common Marshmallow (= Sumpf- Malve)

Verbreitung in Deutschland:
Sehr zerstreut Saale-Trockengebiete (N-Thüringen, Sachsen-Anhalt, NW-Sachsen), selten Brandenburg, sehr selten nördliche Oberrheinebene, Schleswig-Holstein, NW-Bayern; ansonsten wenige adventive Funde Mitte und Süden 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: 3 (gefährdet), Baden-Württemberg: unbeständig, Bayern: nicht gefährdet, Berlin: 0 (ausgestorben) [Neophyt], Brandenburg: 1 (vom Aussterben bedroht), Hamburg: 0 (ausgestorben), Hessen: 2 (stark gefährdet), Mecklenburg-Vorpommern: 2 (stark gefährdet), Niedersachsen: 4 (potentiell gefährdet), Nordrhein-Westfalen: Neophyt, Rheinland-Pfalz: 2 (stark gefährdet), Saarland: 2 (stark gefährdet), Sachsen: 0 (ausgestorben) [Neophyt], Sachsen-Anhalt: nicht gefährdet, Schleswig-Holstein: 1 (vom Aussterben bedroht), Thüringen: 3 (gefährdet) 

Weltweite Verbreitung:
Germany, Austria, *Switzerland, 
Portugal, Spain, *Baleares, France, Corsica, Sardinia, Malta, Sicily, Italy, former Yugoslavia, Albania, Greece, 
Belgium, Bulgaria, former Czechoslovakia, Denmark, *Ireland, Hungary, Poland, Romania, Ukraine, Crimea, European Russia, Tunisia, Algeria, Morocco, Caucasus / Transcaucasus, Siberia, C-Asia, China, Turkey, European Turkey, Iran, Iraq, Israel, Lebanon, Syria, Afghanistan, *Pakistan, *Jammu & Kashmir, *India, *USA, *Canada

Die Pflanze wurde früher zur Herstellung von Marshmallows verwendet. Heute verwendet die Industrie dafür Ersatzstoffe. Echter Eibisch wird auch heute noch als Heilkraut zur Behandlung von Entzündungen eingesetzt.

 

Pflanze 60 - 120 cm groß

Blüten blattachselständig

Kronblätter weiß bis hellrosa

Kronblätter wenig ausgerandet, Staubblätter rosaviolett

Außenkelchblätter 8 - 9, am Grunde verwachsen

Blätter ungeteilt bis 3- lappig, gezähnt, spitz zulaufend

Blätter gestielt, beiderseits dicht samtig behaart

Stängel weich behaart

 

 

4     Stängel rau behaart

Nebenblätter ungeteilt
Kronblätter wenig länger wie die Kelchblätter
> 5


Photo und copyright Michael Hassler

Nebenblätter tief in schmale Lappen geteilt
Kronblätter doppelt so lang wie die Kelchblätter
> 6

 

 

5     Nebenblätter ungeteilt, Kronblätter ca. so lang wie die Kelchblätter


Althaea hirsuta
(Rauhaariger Eibisch)


Photo und copyright Michael Hassler

VII - VIII, Äcker, Ruderalstellen
                  Geislingen, Steige

Synonyme:
Althaea hispida Moench; Althaea mutica J. Gay ex Ball; Axolopha hirsuta Alef.; Dinacrusa hirsuta (L.) G. Krebs; Malva hirsuta (L.) E. H. L. Krause, Malva setigera Schimp. & Spenn.

English name:
Rough Marshmallow

Verbreitung in Deutschland:
Selten Neckarbecken, W-Franken, Schwäbisch-Fränkischer Wald, NO-Pfalz, N-Eifel, Schwäbische Alb, Z-Thüringen; adventive Einzelfunde Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: 3 (gefährdet), Baden-Württemberg: 2 (stark gefährdet), Bayern: 2 (stark gefährdet), Hamburg: unbeständig, Hessen: 2 (stark gefährdet), Niedersachsen: Neophyt, Nordrhein-Westfalen: 2 (stark gefährdet), Rheinland-Pfalz: 2 (stark gefährdet), Saarland: 1 (vom Aussterben bedroht), Sachsen-Anhalt: 0 (ausgestorben), Thüringen: 3 (gefährdet) 

Weltweite Verbreitung:
*Austria, *Germany, *Switzerland, 
Portugal, Spain, Baleares, France, Corsica, Sardinia, Sicily, Italy, former Yugoslavia, Albania, Greece, Crete, 
Malta, Bulgaria, former Czechoslovakia, Hungary, Romania, *Belgium, Crimea, Libya, Tunisia, Algeria, Morocco, Ukraine, European Russia, Caucasus / Transcaucasus, C-Asia, Turkestan, Turkey, Cyprus, E-Aegaean Isl., European Turkey, Iran, Iraq, Israel, Jordania, Lebanon, Syria, *USA, *Canada

 

 

Pflanze 15 - 50 cm groß


Photo und copyright Michael Hassler

Blüten einzeln in den Blattachseln


Photo und copyright Andrea Moro

Kronblätter weiß bis hellrosa, Staubblätter +/- weiß


Photo und copyright Andrea Moro

Kelch mit 6 - 9 Außenkelchblättern
Blätter, Kelch und Stängel rauhaarig


Photo und copyright Andrea Moro

Obere Stängelblätter bis fast zum Grund gespalten


Photo und copyright Andrea Moro

Untere Blätter rundlich, nur wenig geteilt


Photo und copyright Andrea Moro

 

 

6     Nebenblätter tief in schmale Lappen geteilt, Kronblätter doppelt so lang wie die Kelchblätter


Althaea longiflora
(Langblütiger Eibisch)


Photo und copyright 

IV - VI, Ruderalstellen
               Malaga

Synonyme:
Malva longiflora (Boiss. & Reut.) B.Bock; 
Althaea hirsuta subsp. longiflora (Boiss. & Reut.) Thell., 1912
Dinacrusa hirsuta var. longiflora (Boiss. & Reut.) G. Krebs; 

English name:
None

Weltweite Verbreitung:
Portugal, Spain, 
Morocco, Algeria, Tunisia

Eingebürgert in:
France

 

 

Pflanze 10 - 40 cm groß

 

Blüten einzeln in den Blattachseln

 

Kronblätter weiß bis hellrosa, doppelt so lang wie die Kelchblätter

 

Kelch mit 6 - 9 Außenkelchblättern,
Außenkelchblätter fast so lang wie die Kelchblätter

 

Obere Stängelblätter bis fast zum Grund gespalten

 

Untere Blätter rundlich, nur wenig geteilt