Home Nach oben Artenverzeichnis Familien Bestimmung Exkursionen Hilfe

Gattung Corchorus (Jute)

Zur Gattung gehören 40 - 100 Arten.


Corchorus olitorus
(Langkapselige Jute)

VI - X, Kulturpflanze
            Botanischer Garten Konstanz (17.08.2009)

Synonyme:
Muskraut, Gemüsejudenpappel
Corchorus catharticus Blanco; Corchorus decemangularis Roxb.; Corchorus decemangularis Roxb., G. Don; Corchorus quinquelocularis Moench; Corchorus olitorius var. incisifolius Aschers. & Schweinf.; Corchorus olitorius var. malchairii (De Wild.) R. Wilczek; Corchorus malchairii De Wild.

English name:
Jew's Mallow, Nalta Jute, Tossa Jute

Weltweite Verbreitung:
India, Pakistan, Jammu & Kashmir, Bangladesh, Iraq, Egypt, Iran, Iraq, Israel, Lebanon, Oman, Saudi Arabia, Sinai peninsula, Syria, United Arab Emirates, Yemen, Afghanistan, Caucasus / Transcaucasus, C-Asia, Western Australia, Northern Territory, Queensland, New South Wales, Gambia, ?Senegal, Mauritania, Mali, Burkina Faso, Niger, Chad, Sudan, Ethiopia, Eritrea, Somalia, Guinea, Sierra Leone, Ghana, Ivory Coast, Togo, Benin, Nigeria, Cameroon, Central African Republic, Equatorial Guinea, ?Gabon, Congo, D.R.Congo (Zaire), Uganda, Rwanda, Burundi, Kenya, Tanzania, Zambia, Zimbabwe, Malawi, Mozambique, Angola, Taiwan, Malaysia, Thailand, Andamans, Nicobars, Burma, India, 

Eingebürgert in:
*Greece, *Aegaean Isl., *Cyprus, 
*Sri Lanka, *Ryukyu Isl., *Guianas, *Java, *S-Algeria, *Jamaica, *Bahamas, *Haiti, *Dominican Republic, *Cuba, *Trinidad, *Tobago, *Transvaal, *Natal, *Namibia, *Botswana, *Fiji,  *China,  *Mauritius, *Réunion, *Nepal, *Australia

Hauptanbaugebiet ist das Gangesdelta. 

Verwendung:
- Herstellung von Jutefasern aus den Stängeln der Pflanze. Diese Fasern können zur Herstellung von Säcken, Taschen, Textilien oder Teppichen verwendet werden.
- Junge Blätter können als Salat, ältere gekocht als Gemüse verzehrt werden
- Getrocknete Blätter können zur Herstellung von Tee oder zum Eindicken von Suppen verwendet werden

 

 

Pflanze 1 - 2,5 m groß
+/- kahl

Krone gelb, 2 - 3 cm im Durchmesser, 5 Kronblätter,
wenig länger als die Kelchblätter


Photo und copyright Steve and Alison Pearson

Viele Staubblätter, die nicht zu einer Staubblattsäule verwachsen sind


Photo und copyright Photo und copyright Steve and Alison Pearson

Kelchblätter mit pfriemlicher Spitze
Außenkelchblätter vorhanden, oft bald abfallend


Photo und copyright Photo und copyright Steve and Alison Pearson

Früchte schotenförmig, gerippt, 2 - 8 cm lang


Photo und copyright Photo und copyright Steve and Alison Pearson

Samen kantig, 1,5 - 2 mm lang, unregelmäßig gerippt, schwarz

Blätter länglich- eiförmig, 5 - 14 cm lang, gezähnt,
am Grund mit 2 pfriemlichen Fortsätze


Photo und copyright Photo und copyright Steve and Alison Pearson