Home Nach oben Artenverzeichnis Familien Bestimmung Exkursionen Hilfe

Gattung: Eucalyptus (Eukalyptus = Fieberbaum = Blaugummibaum)

Zur Gattung gehören ca. 800 Arten, die in Australien und Indonesien heimisch sind. 
Im Mittelmeerraum werden nach Flora Europaea 11 Arten als Forst- und Straßenbaum oder zur Trockenlegung von Sümpfen angepflanzt.

Blüten +/- sitzend, zu 1 - 3 in den Achseln der Blätter
Blütenbecher kantig, warzig, mehlig bestäubt
> 1


Photo und copyright Photo und copyright Forest and Kim Starr

Blüten in gestielten Dolden
Blütenbecher +/- glatt
> 2

 

1     Blüten +/- sitzend, zu 1 - 3 in den Achseln der Blätter, Blütenbecher kantig, warzig, mehlig bestäubt


 Eucalyptus globulus
(Gewöhnlicher Eukalyptus)


Photo und copyright Andrea Moro

II - VII, Straßenränder, Flussufer
              

Synonyme:
Südlicher Blauer Eukalyptus
Eucalyptus gigantea Dehnh, Eucalyptus glauca DC., 
Eucalyptus perfoliata Desf., Eucalyptus pulverulenta Link

English name:
Blue Gum, Tasmanian Blue Gum, Common Eucalyptus

Weltweite Verbreitung:
Australia, Tasmania

Eingebürgert in:
*Portugal,*Spain, Baleares, *Italy,  *Sardinia, *Sicily, 
*Ireland, *trop. Africa, *Yunnan, *Sichuan, *Madeira, *Hawaii

 

 

 

20 - 40 m hoher Baum
Borke löst sich in langen Streifen ab


Photo und copyright Andrea Moro

Blüten +/- sitzend, zu 1 - 3 in den Achseln der Blätter
Blütenbecher kantig, warzig, mehlig bestäubt


Photo und copyright Forest and Kim Starr

Staubblätter weiß oder rosa


Photo und copyright Forest and Kim Starr

Früchte warzig oder 4- kantig, größer 10 mm


Photo und copyright Forest and Kim Starr

Jugend- und Erwachsenenblätter deutlich unterschiedlich:

Jugendblätter intensiv blau, 7 - 16 cm lang 4 - 9 cm breit, eiförmig bis breit- lanzettlich
am Grund herzförmig


Photo und copyright Forest and Kim Starr

Erwachsenenblätter 10 - 30 cm lang, 3 - 4 cm breit, lanzettlich, sichelförmig, spitz


Photo und copyright Forest and Kim Starr

     

 

2      Blüten in gestielten Dolden, Blütenbecher +/- glatt

Blüten sitzend oder kurz gestielt
> 3


Photo und copyright Santiago González Torregrosa

Blüten deutlich gestielt
> 6

 

3     Doldenstiel flach, Blüten sitzend oder kurz gestielt

Blüten in 3- blütigen Dolden, Doldenstiel rund
> 4


Photo und copyright Matt Ritter

Blüten in 5 - 10- blütigen Dolden, Doldenstiel flach
5


Photo und copyright Santiago González Torregrosa

 

4     Blüten in 3- blütigen Dolden, Doldenstiel rund


Eucalyptus viminalis
(Rutenförmiger Eukalyptus)


Photo und copyright Matt Ritter

II - VII, Straßenränder, Flussufer
              Los Angeles Arboretum

Synonyme:
Eucalyptus angustifolia Desf. ex Link; Eucalyptus gunnii Miq.; Eucalyptus huberiana Naudin; Eucalyptus viminalis var. huberiana (Naudin) N.T.Burb.; Eucalyptus viminalis var. rhynchocorys Maiden

English name:
Manna Gum, Ribbon Gum, White Gum

Weltweite Verbreitung:
Australia, Tasmania

Eingebürgert in:
*Portugal, *Spain, *France, *Italy, *Sicily, 
*Caucasus / Transcaucasus, *Taiwan, *China, *trop. Africa, *Java, *Peru - middle Andes, *Hawaii (*Oahu, *Hawaii Isl.), *Burma, *Sri Lanka, *N-New Zealand, *S-New Zealand, *USA

 

 

 

10 - 40 m hohe Bäume
Borke grauweiß, glatt schält sich in langen Bändern


Photo und copyright Matt Ritter

Deckelchen konisch oder halbkugelig
Dolde mit 3 Früchten, Doldenstiel rund, Blüten sitzend oder kurz gestielt


Photo und copyright Matt Ritter

Staubblätter weiß
Früchte halbkugelig, Fruchtklappen etwas aus dem Becher herausragend


Photo und copyright Matt Ritter

Jugendblätter breit lanzettlich, 5 - 10 cm lang, 2 - 3 cm breit
eiförmig, blassgrün, sitzend, +/- stängelumfassend

Erwachsenenblätter +/- lanzettlich, 11 - 18 cm lang, 2 cm breit, 
blassgrün, am Grund keilig


Photo und copyright Matt Ritter

     

 

5     Blüten in 5 - 10- blütigen Dolden, Doldenstiel flach


Eucalyptus gomphocephala
(Nagelköpfiger Eukalyptus)


Photo und copyright Santiago González Torregrosa

I - III, Dünen, sandige oder kalkhaltige Orte
           Torrevieja, Alicante

Synonyme:
Keine

English name:
Tuart

Weltweite Verbreitung:
Australia

Eingebürgert in:
*Spain, *Italy, *Sicily, 
*Taiwan, *trop. Africa, *Cape Prov., *Hawaii, *China

Das Holz von Eucalyptus gomphocephala ist blass gelblich, fein strukturiert, sehr hart und sehr beständig. Es wurde deswegen im Schiffsbau, als Brückenpfeiler und beim bau von Eisenbahnwaggons verwendet.

 

 

 

10 - 40 m hohe Bäume


Photo und copyright Santiago González Torregrosa

Borke des Stammes löst sich nicht in Platten ab

Blütenbecher und Deckelchen glatt
Dolde mit 3 - 7 Früchten, Doldenstiel flach, Blüten sitzend oder kurz gestielt


Photo und copyright Santiago González Torregrosa

Staubblätter weiß


Photo und copyright Santiago González Torregrosa

Früchte halbkugelig, Fruchtklappen etwas aus dem Becher herausragend
außen glatt oder mit 1 Rippe

Jugendblätter breit lanzettlich, 5 - 7 cm lang, 4 - 5 cm breit

Erwachsenenblätter +/- lanzettlich, 17 cm lang, 2 cm breit, sichelförmig, 
am Grund keilig


Photo und copyright Santiago González Torregrosa

     

 

6        Blüten deutlich gestielt


Eucalyptus camaldulensis
(Camaldoni- Eukalyptus)

II - VII, Straßenränder, Flussufer
              Georgiopoulos, Kreta (15.05.2016)
              Messonghi, Hotel Apollo Palace, Korfu

Synonyme:
Roter Fluss-Eukalyptus
Eucalyptus acuminata Hook.; Eucalyptus camaldulensis var. acuminata (Hook.) Blakely; Eucalyptus camaldulensis var. brevirostris (F.Muell. ex Miq.) Blakely; Eucalyptus camaldulensis var. subcinerea Blakely; Eucalyptus longirostris F. Muell. ex Miq.; Eucalyptus mcintyrensis Maiden; Eucalyptus rostrata Schlecht.; Eucalyptus rostrata var. acuminata (Hook.) Maiden; Eucalyptus rostrata var. borealis R.T.Baker & H.G.Sm.; Eucalyptus rostrata var. brevirostris (F.Muell. ex Miq.) Maiden; Eucalyptus tereticornis var. rostrata Ewart

English name:
River Redgum

Weltweite Verbreitung:
Australia

Eingebürgert in:
*Portugal, *Spain, *France, *Greece, *Crete
*Libya, *Caucasus / Transcaucasus, *Anatolia, *Saudi Arabia, *Taiwan, *Java, *Thailand, *trop. Africa, *Transvaal, *Somalia, *Peru, *Puerto Rico, *Panama, *Nicaragua, *Guangdong, *Guangxi, *Yunnan, *Ecuador, *Mexico, *Mauritius, *Réunion, *Canary Isl., *Hawaii *Andamans, *Nicobars, *Burma, *Sri Lanka, *USA

Im Mittelmeerraum wohl die häufigste angepflanzte Eukalyptusart.
Der Rote Eukalyptus erhielt seinen Namen wegen seines roten Holzes. 
Benannt wurde die Pflanze nach den Camaldoni Gardens, einem privaten Botanischen Garten in Neapel (Italien), der 1816 von Ricciardi Camaldoli gegründet wurde und der eine Sammlung von Eucalyptus camaldulensis enthielt.

 

 

 

 

10 - 40 m hohe Bäume

Borke des Stammes löst sich in Platten ab, 
so dass der Stamm verschiedenfarbig wirkt

Blüten zu 5 - 12 in gestielten Dolden

Blütenbecher und Deckelchen glatt
Doldenstiel und Blütenstiel rundlich

Staubblätter weiß

Früchte halbkugelig, später verholzend, Fruchtklappen aus dem Becher herausragend

Erwachsenenblätter +/- lanzettlich, 8 - 25 cm lang, sichelförmig, mit ca. 1,5 cm langem Stiel
am Grund keilig