Home Nach oben Artenverzeichnis Familien Bestimmung Exkursionen Hilfe

Gattung: Parentucellia (Teerkraut)

Zur Gattung gehören 2 Arten. 

Krone gelb
Kelchzipfel ca. so lang wie die Kelchröhre
> 1

Krone rötlichpurpurn, mit weißer Kronröhre
Kelchzipfel halb so lang wie die Kelchröhre
> 2


Photo und copyright Michael Hassler

 

1     Krone gelb


Parentucellia viscosa
(Gelbes Teerkraut)

VI - VIII, Nasse, sandige Straßenränder, Feuchte Weiden, Brachland, Ufer (0 - 500 m)
                 Bergwiese oberhalb Agia Irini Agia Irini, Kreta
                 Katinger Watt

Synonyme:
Gelbe Bartsie, Klebrige Bartschie, Bartsia viscosa
Trixago viscosa, Eufragia viscosa

English name:
Yellow Glandweed

Nom francais:
Eufragie visqueuse

Nome italiano: 
Perlina maggiore

Weltweite Verbreitung:
Portugal, Spain, Baleares, France, Corsica, Italy, Sardinia, Sicily, former Yugoslavia, Albania, Greece, Crete, E-Aegaean Isl., 
England, Ireland, Caucasus / Transcaucasus, Turkey, Cyprus, Egypt, European Turkey, Iran, Israel, Jordania, Lebanon, Syria, Azores, Madeira, Canary Isl.

Eingebürgert in:
*Germany
*Belgium, *Denmark, *Netherlands, 
*Australia, *Tasmania, Algeria, *Chile, *Hawaii, *USA, *Canada

Die Pflanze lebt halbparasitisch d.h. sie zapft die Wurzeln anderer Pflanzen an, treibt selbst aber noch Photosynthese

 

 

 

Pflanze 10 - 50 cm groß, meist unverzweigt


Photo und copyright Michael Hassler

Blüten 18 - 24 mm lang, in allseitswendigen Ähren, 


Photo und copyright Michael Hassler

Deckblätter von den Laubblättern kaum verschieden, so lang wie die Blüten, Kronblattlapen der Unterlippe durch Leisten voneinander getrennt


Photo und copyright Michael Hassler

Oberlippe helmförmig, seitlich nicht zusammengedrückt
Kron- und Kelchblätter durch dicht stehende Drüsenhaare klebrig,

Frucht = kugelige Kapsel mit vielen Samen
Kelchzipfel ca. so lang wie die Kelchröhre

Blätter elliptisch bis eilanzettlich, grob gesägt

 

 

2     Krone rötlichpurpurn, mit weißer Kronröhre


Parentucellia latifolia
(Breitblätteriges Teerkraut)


Photo und copyright Andrea Moro

III - V, Phrygana, Äcker, Brachland (0 - 1200 m)
             Rodovani, Kreta (Michael Hassler 02.04.2007)

Synonyme:
Breitblättrige Bartsie
Bartsia latifolia (L.) Sibth. & Sm.; Bartsia purpurea Duby; Bellardia latifolia (Sibth. & Sm.) Cuatrec.; Eufragia atroviolacea Dur. ex Guss.; Eufragia latifolia (L.) Griseb.; Eufragia vivianii Coss.; Euphragia latifolia L.; Euphrasia praecox Lam.; Parentucellia floribunda Viv.; Eufragia floribunda Pampan.; Trixago atroviolacea Nym.; Trixago latifolia Reichb.; Trixago purpurea Stev.; Parentucellia latifolia f. albiflora (Raul.) Jovanovic-Dunjic; Euphrasia latifolia f. albiflora Raul.

English name:
Broadleaf Glandweed, Southern Red Bartsia

Nom francais:
Eufragie à larges feuilles

Nome italiano: 
Perlina Perlina rossiccia

Weltweite Verbreitung:
Portugal, Spain, Baleares, France, Corsica, Sardinia, Sicily, Italy, former Yugoslavia, Albania, Greece, Crete,  E-Aegaean Isl., 
Bulgaria, European Turkey, Turkey, Cyprus, Caucasus / Transcaucasus, Iran, Iraq, Israel, Jordania, Lebanon, Syria, Canary Isl., 
Australia, Tasmania, Algeria, Jbel Marra (Sahara),

Eingebürgert in:
*USA

Die Pflanze lebt halbparasitisch d.h. sie zapft die Wurzeln anderer Pflanzen an, treibt selbst aber noch Photosynthese

 

 

 

Pflanze 5 - 30 cm groß


Photo und copyright Michael Hassler

Blüten 8 - 10 mm lang, in den Achseln von dreilappigen Tragblättern, in endständigen Trauben in Kronröhre und Kronzipfel gegliedert


Photo und copyright Andrea Moro

Blüten rötlichviolett, oft mit weißlichen Stellen, selten ganz weiß,
Unterlippe deutlich länger als die Oberlippe, am Grund mit 2 gelben Anhängseln


Photo und copyright Michael Hassler

Blüten und Kelch drüsig behaart, Kronröhre meist weißlich
Kelchzipfel halb so lang wie die Kelchröhre


Photo und copyright Michael Hassler

Kapsel kahl, mit vielen Samen

 

Blätter sitzend, eiförmig, behaart, 4 - 12 mm lang, +/- tief gelappt- gezähnt


Photo und copyright Andrea Moro