Home Nach oben Artenverzeichnis Familien Bestimmung Exkursionen Hilfe

Ruta - Kronblätter goldgelb

Kronblätter am Rand nicht gefranst
> 1

Kronblätter am Rand gefranst
> 2

 

1     Kronblätter am Rand nicht gefranst


Ruta graveolens
(Wein- Raute)

VI - VIII, Arznei- und Gewürzpflanze, Ruderalstellen (verwildert)
                  Günzburg, Apothekergarten Jaud 
                  Botanischer Garten Ulm

Synonyme:
Ruta altera Mill.; Ruta chalepensis Wall.; Ruta ciliata Mill.; Ruta crithmifolia Moric. ex DC.; Ruta divaricata Tenore; Ruta holopetala Kitt.; Ruta hortensis Mill.; Ruta intermedia Hort. ex Steud.; Ruta officinalis Pall.; Ruta graveolens var. angustifolia Hook. f.

English name:
Garden Rue, Common Rue

Nom francais:
Rue officinale

Nome italiano: 
Ruta comune

Weltweite Verbreitung:
Spain, Baleares,  France, Albania, former Yugoslavia, 
Bulgaria, Crimea,

Eingebürgert in:
*Austria,  *Germany, *Switzerland,
*Corsica, *France, *Italy, *Greece, *former Czechoslovakia,  *Hungary,  *Romania, *Canary Isl., European Russia, *Taiwan, *Peru, *Mexico, *Bolivia, *Chile, *Ecuador, *Transvaal, *Natal, *Lesotho, *Burma, *Sri Lanka, *Nepal, *USA, *Canada

Die Pflanze wird in der Parfümindustrie, als Gewürz und als Arzneimittel verwendet.

 

 

Pflanze 30 - 80 cm groß,
Zweige nicht zick- zackförmig, nicht stachelig

Seitenblüten mit 4Kronblättern, Endblüten mit 5 Kronblättern, Kronblätter goldgelb, mit kapuzenartiger Spitze, nicht gefranst, Seitenblüten mit 8, Endblüten mit 10 Staubblättern

Früchte sind 4- teilige Kapseln, Kapselsegmente stumpf
Fruchtstiele so lang oder längera als die Kapsel

Blätter blaugrün, Blattabschnitte spatelförmig

 

 

2      Kronblätter am Rand gefranst

Blütenstand kahl, Tragblätter groß
Fruchtsegmente breit dreieckig, stumpf, mit aufgesetztem Spitzchen
> 3

Blütenstand drüsighaarig, Tragblätter klein
Fruchtsegmente schmal dreieckig, spitz
> 4


Photo und copyright Jose Quiles Hoyo

 

3      Blütenstand kahl, Fruchtsegmente breit dreieckig, stumpf, mit aufgesetztem Spitzchen


Ruta chalepensis
(Gefranste Raute)

III - VII, Ruderalstellen, Felsen, Flussschotter, Phrygana (0 - 800 m)
                Hügel am Ende der Halbinsel Elafonissos, Kreta (19.05.2016)

Zu den Unterarten

Synonyme:
Aleppo- Raute
Ruta bracteosa DC.; Ruta chalepensis L. var. bracteosa (DC.) Boiss.; Ruta latifolia Salisb.; Ruta macrophylla Moris; Ruta punctata Presl ex Mert. & Koch; Ruta tenuifolia Bub.; Ruta ulyssiponensis Houtt.

English name:
Fringed Rue, Egyptian Rue

Nom francais:
Rue de Chalep

Nome italiano:
Ruta d'Aleppo

Weltweite Verbreitung:
Portugal, Spain, Baleares, France, Corsica, Sardinia, Sicily, Italy, former Yugoslavia, Albania, Greece, Crete, E-Aegaean Isl., 
Turkey, Cyprus, Israel, Jordania, Lebanon, Oman, Saudi Arabia, Sinai peninsula, Syria, Yemen, Azores, Madeira, Canary Isl., Cape Verde Isl.

Eingebürgert in:
*Costa Rica, *Ecuador, *Java, *Peru, *Puerto Rico, *Chile, *Belize, *Haiti, *Dominican Republic, *Nicaragua, *Mexico,*India, *USA

chalepenis = aus Aleppo (Syrien)

 

 

Pflanze 20 - 80 cm groß


Photo und copyright Michael Hassler

am Grund verholzt, Zweige nicht zick- zackförmig, nicht stachelig

Blütenstand nicht drüsenhaarig

Seitenblüten mit 4 Kronblättern, Endblüten mit 5 Kronblättern
Blütenstiele so lang oder länger wie die Kapsel, Tragblätter groß

Kronblätter gelb, am Rand gefranst
Fransen kürzer als die Breite der Kronblätter

Fruchtsegmente stumpf, mit aufgesetztem Spitzchen

Blätter +/- lang gestielt, 2- fach gefiedert

Fiederabschnitte eiförmig, stumpf, blaugrün

  

 

 

4       Blütenstand drüsighaarig, Fruchtsegmente schmal dreieckig, spitz


Ruta angustifolia
(Schmalblättrige Raute)


Photo und copyright Michael Hassler

III - VII, Lichtungen von Pinienwäldern, Olivenhaine, Phrygana (0 - 1600 m)
                Rustrel, Vaucluse, Frankreich

Synonyme:
Ruta chalepensis subsp. angustifolia (Pers.) Cout.

English name:
Small- leaved Rue

Nom francais:
Rue à feuilles étroites

Nome italiano:
Ruta a foglie strette

Weltweite Verbreitung:
Portugal, Spain, Baleares, France, Corsica, Sardinia, Sicily, Italy, former Yugoslavia

 

 

Pflanze 20 - 75 cm groß
Zweige nicht zick- zackförmig, nicht stachelig


Photo und copyright Michael Hassler

Blütenstand dicht drüsenhaarig
Blütenstiele so lang oder länger wie die Kapsel, Tragblätter klein


Photo und copyright Michael Hassler

Seitenblüten mit 4, Endblüten mit 5 Kronblättern


Photo und copyright Jose Quiles Hoyo

Kronblätter gelb, am Rand gefranst, Fransen so lang wie die Breite der Kronblätter


Photo und copyright Jose Quiles Hoyo

Fruchtsegmente schmal dreieckig, spitz


Photo und copyright Jose Quiles Hoyo

Samen runzlig


Photo und copyright Jose Quiles Hoyo

Untere Blätter kurz gestielt, 2- fach gefiedert


Photo und copyright Michael Hassler

Fiederabschnitte eiförmig, stumpf, blaugrün

  
Photo und copyright Franck Le Driant