Home Nach oben Artenverzeichnis Familien Bestimmung Exkursionen Hilfe

Gattung: Rhodopeglocke (Haberlea)

Zur Gattung gehört weltweit nur 1 Art:


Haberlea rhodopensis
(Echte Rhodopeglocke)

IV - V,  Kalkfelsen
              Botanischer Garten Hamburg

Synonyme:
Rhodopen- Haberlee
incl. Haberlea ferdinandi-coburgii Urum.

Weltweite Verbreitung:
Bulgaria, NE-Greece

Der Gattungsname ist dem deutschen Botaniker und Meteorologen Karl Konstantin Haberle (1764 bis 1832) gewidmet. Der Artname ist benannt nach dem Rhodope- Gebirge an der Grenze zwischen Griechenland und Bulgarien.

Die früher als eigene Art angesehene Sippe mit +/- kahler Blattoberseite (= Haberlea ferdinandi-coburgii Urum.) wird inzwischen als Variation von Haerlea rhodopensis angesehen.

 

 

Pflanze 5 - 15 cm groß

Blütenstand mit 2 - 10 Blüten, Blütenstiele sitzen auf einem langen Blütenstandsschaft, welche wiederum der Blattrosette entspringt

Blüten zygomorph, violettblau, 2- lippig, Oberlippe 2- lappig, Unterlippe 3-lappig
Kronröhre lang, glockig, im Schlund mit Haaren 
Staubblätter 5, +/- in der Kronröhre verborgen

Kelchblätter ungleich groß, am Grund verwachsen, behaart

Blätter 2 - 5 cm lang, fleischig, spatelförmig, stumpf, gekerbt, kurz gestielt
behaart oder +/- kahl

Blattunterseite behaart