Home Nach oben Artenverzeichnis Familien Bestimmung Exkursionen Hilfe

Lavatera- Blüten klein, rosa oder violett, Außenkelchblätter weniger als die Hälfte verwachsen

Blüten +/- dunkelviolett
Teilfrüchte an den Kanten scharf und gezähnt, stark gerippt, Rücken flach
Ältere Stängel kahl oder schwach sternhaarig, deutlich verholzt
Endemit in Spanien und Portugal
> 1


Photo und copyright Andrés Ivorra

Blüten +/- hellviolett
Teilfrüchte an den Kanten abgerundet, Rücken rund
Ältere Stängel sternhaarig
Verbreitung: Mittlerer und östlicher Mittelmeerraum, nicht in Spanien und Portugal
> 2


Photo und copyright Michael Hassler

 

1       Teilfrüchte an den Kanten scharf und gezähnt, stark gerippt, Rücken flach


Lavatera mauritanica
(Mauretanische Lavatere)


Photo und copyright Andrés Ivorra

III - VI, Meeresfelsen
              

Synonyme:
Lavatera davaei Coutinho; Lavatera mauritanica ssp. davaei (Coutinho) Coutinho,
Malva davaei (Cout.) Valdés

Weltweite Verbreitung:
Portugal, Spain

In Europa nur die Unterart Lavatera mauritanica ssp davaei (Coutinho) Coutinho.

Gute Beschreibung und Bilder: "The Lavatera Pages"


 

 

 

 

 

 

30 - 120 cm großer Strauch
aufrecht, sternhaarig


Photo und copyright Andrés Ivorra

Mehrere Blüten in den Blattachseln


Photo und copyright Andrés Ivorra

Krone radförmig, mit deutlichen Lücken zwischen den Kronblättern
Kronblätter violett, 8 - 15 mm lang, mit dunklerem Grund und 3 - 4 dunkelvioletten Adern


Photo und copyright Andrés Ivorra

Blütenstiel kürzer als der zugehörige Blattstiel

Staubblattröhre weiß, behaart, Staubbeutel und Pollen weiß


Photo und copyright Andrés Ivorra

Außenkelchblätter schlank eiförmig, nur am Grund verwachsen, kürzer als die Kelchblätter


Photo und copyright Andrés Ivorra

Kelch die Früchte einschließend, Früchte in 7 - 9 Teilfrüchte zerfallend, 
Teilfrüchte an den Kanten scharf, seitliche Flächen stark gerippt, Rücken flach


Photo und copyright Andrés Ivorra

Ältere Stängel kahl oder schwach sternhaarig, deutlich verholzt


Photo und copyright Andrés Ivorra

Blätter rundlich, 8 - 10 cm im Durchmesser, schwach 5- 7- lappig


Photo und copyright Andrés Ivorra

 

 

2     Teilfrüchte an den Kanten abgerundet, Rücken rund


Lavatera cretica
(Kretische Lavatere)

III - VI, Schuttplätze, Straßenränder
              Montemarcello, Italien (29.05.2015)

Synonyme:
Kretische Strauchpappel
Dinacrusa cretica (Cav.) G. Krebs; Althaea hirsuta Sieber ex Steud.; Malva cretica Cav.; Malva hirsuta Tenore, Malva linnaei M.F.Ray, Novon,
Malva multiflora (Cav.) Soldano et al.

English name:
Cretan Mallow, Cornish Mallow, Cretan Hollyhock

Nom francais:
Lavatère de crête

Weltweite Verbreitung:
Baleares, Corsica, Sardinia, Sicily, Italy, Greece, Crete, E-Aegaean Isl.;
?Malta, Canary Islands, Tunisia, Turkey, Cyprus

Eingebürgert in:
*France, *Madeira, *Azores, *Australia, *USA

Lavatera cretica ist Malva sylvestris und Malva nicaeensis sehr ähnlich. 

Lavatera cretica hat im Vergleich zu Malva sylvestris
- breitere Außenkelchblätter
- die Teilfrüchte haben abgerundete Kanten
- die Blattstiele haben keine auffälligen, einfachen Haare

Lavatera cretica hat im Vergleich zu Malva nicaeensis
- schmalere Kronblätter
- etwas weiter verwachsene Außenkelchblätter

 

 

 

 

 

 

Pflanze 30 - 150 cm groß


Photo und copyright Michael Hassler

Blüten 2 - 3 cm im Durchmesser, zu 2 - 8 in den Blattachseln,

Kronblätter rosa bis violett, 1 - 2 cm lang, dunkel geadert


Photo und copyright Franck Le Driant

Blüten ungleich gestielt, Blütenstiele kürzer als der zugehörige Blattstiel


Photo und copyright Franck Le Driant

Außenkelchblätter breit eiförmig, fast bis zum Grund frei, etwas kürzer wie die Kelchblätter

Früchte in 7 - 9 Teilfrüchte zerfallend, 
Teilfrüchte mit abgerundeten Kanten, weich oder schwach gerippt

 

Ältere Stängel sternhaarig

Blätter 5 - 7- lappig, bis zu 20 cm im Durchmesser,
Nebenblätter schmal, früh abfallend


Photo und copyright Franck Le Driant

Blattstiele behaart, aber nicht langhaarig